Alle Beiträge

Aktuelle Kategorie: (Patient)

Pulsschlag: Kleiner Schnitt, große Wirkung: Minimalinvasive Chirurgie

Pulsschlag: Das Brustzentrum

Pulsschlag, gesund durchs Jahr mit dem Klinkum Bielefeld und Radio Bielefeld.

Topthema diesen Samstag: Minimalinvasive Chirurgie
Kleiner Schnitt, große Wirkung: Minimalinvasive Chirurgie ist nicht neu, kann aber bei immer mehr Erkrankungen angewandt werden. Wo macht diese Methode Sinn? Was haben wir Patienten davon?

Pulsschlag: Schilddrüse

Pulsschlag, gesund durchs Jahr mit dem Klinkum Bielefeld und Radio Bielefeld.

Topthema diesen Samstag: Schilddrüse

Die Schilddrüse ist für viele Prozesse in unserem Körper zuständig. Sie sieht aus wie ein Schmetterling, sitzt im vorderen Halsbereich und ist für die Produktion und Speicherung von Hormonen zuständig. Aber was passiert, wenn diese wichtige Hormonfabrik gestört ist? Kann man ohne eine Schilddrüse leben? Wie äußert sich eine Unterfunktion, und was genau sind heiße Knoten?

Die Antworten auf diese Fragen und Wissenswertes zur Schilddrüse erfahren Sie in der nächsten Pulsschlag Sendung zwischen 12 und 14 Uhr bei Radio Bielefeld.

 

Wenn der Bauch verrückt spielt - Das Reizdarmsyndrom

Das Reizdarmsyndrom (kurz: RDS, engl.: Irritable Bowel Syndrome, IBS) ist eine Funktionsstörung des Darms, mit der sich die Medizinerinnen und Mediziner bereits seit über 100 Jahren befassen. Schätzungsweise 16% der deutschen Bevölkerung sind von dieser Erkrankung betroffen, Frauen häufiger als Männer. Die Dunkelziffer dieser Erkrankung ist hoch, da sie schwer zu diagnostizieren ist. Betroffene Personen leiden unter Beschwerden, die häufig, trotz ärztlicher Untersuchung, keine physischen Ursachen erkennen lassen. Aus diesem Grund wurde der Reizdarm früher als psychisch bedingtes Problem abgetan. Allerdings weiß man heute, dass es viele verschiedene Faktoren gibt, die zu dieser Erkrankung führen können.

Pulsschlag: Traumberuf Pfleger oder Krankenschwester

Pulsschlag, gesund durchs Jahr mit dem Klinkum Bielefeld und Radio Bielefeld.

Topthema diesen Samstag: Traumberuf Pfleger oder Krankenschwester

Was macht den Beruf so spannend, trotz Wochenend- und Nachtarbeit? Warum entscheiden sich junge Menschen für den Dienst am Patienten? Was könnte besser laufen? Warum dauert es in der Notaufnahme oft so lange? Und wer koordiniert eigentlich die Bettenbelegung?

Alles rund um dieses Thema erfahren Sie in der nächsten Pulsschlag Sendung zwischen 12 und 14 Uhr bei Radio Bielefeld.

Pulsschlag: Patientenverfügung

Pulsschlag, gesund durchs Jahr mit dem Klinkum Bielefeld und Radio Bielefeld.

Topthema diesen Samstag: Wenn man selbst nicht mehr entscheiden kann

Brauche ich eine Patientenverfügung? Und was ist der Unterschied zur Vorsorgevollmacht? Muss ich Angst vor einer Organspende haben? Und wieso macht eine Patientenverfügung eine Organspende oft unmöglich?

Alles rund um dieses Thema erfahren Sie in der nächsten Pulsschlag Sendung zwischen 12 und 14 Uhr bei Radio Bielefeld.

 

Pulsschlag: Wenn die Luft knapp wird!

Pulsschlag, gesund durchs Jahr mit dem Klinkum Bielefeld und Radio Bielefeld.

Topthema diesen Samstag: Wenn die Luft knapp wird!

Woran erkenne ich die Unterschiede zwischen einer normalen Erkältung, einer echten Grippe und einer chronischen Erkrankung? Wie verhalte ich mich richtig bei Asthma und was ist eigentlich eine Raucherlunge?

Alles rund um dieses Thema erfahren Sie in der nächsten Pulsschlag Sendung zwischen 12 und 14 Uhr bei Radio Bielefeld.

Pulsschlag: Ich glaub, ich hör nicht richtig! – Was tun, wenn das Gehör nachlässt?

Pulsschlag, gesund durchs Jahr mit dem Klinkum Bielefeld und Radio Bielefeld.

Topthema diesen Samstag: Ich glaub, ich hör nicht richtig! – Was tun, wenn das Gehör nachlässt?

Häufig kommt eine Schwerhörigkeit schleichend – die Lautstärke des Fernsehers muss immer höher eingestellt werden, Gesprächen ist nur noch schwer zu folgen und das Piepen des Weckers wird ganz einfach überhört. Da kommen die Ausreden wie „Du hast doch genuschelt“ oder „Ich hör das aus Gewohnheit nicht mehr!“ sehr gelegen, das Problem der Schwerhörigkeit oder gar Taubheit ist jedoch durchaus ernst zu nehmen und muss behandelt werden. Denn der Verlust des Gehörs kann zu sozialer Ausgrenzung und Vereinsamung führen.

Was dagegen getan werden kann hören Sie am Samstag, den 07.10.2017 zwischen 12 und 14 Uhr bei Radio Bielefeld im Pulsschlag.

Pulsschlag: Behalten sie den Durchblick - Augen zu und durch hilft nicht.

Pulsschlag, gesund durchs Jahr mit dem Klinkum Bielefeld und Radio Bielefeld.

Topthema diesen Samstag: Behalten sie den Durchblick: Augen zu und durch hilft nicht.

Aber was tun bei trockenen Augen? Hilft eine Computerbrille wirklich? Was kann ich bei der Sonnenbrille falsch machen und wie behandelt man den grauen oder grünen Star?

Die Antworten bekommen sie am Samstag, den 03.06.2017 zwischen 12 und 14 Uhr bei Radio Bielefeld im Pulsschlag.

Bielefelder Modell: Eine mehr als 20-jährige Erfolgsgeschichte

Es ist eine mehr als 20-jährige Erfolgsgeschichte: 1996 hat die BGW (Bielefelder Gesellschaft für Wohnen und Immobiliendienstleistungen mbH) an der Dahlemer Straße in Dornberg erstmals ein Konzept umgesetzt, das bundesweit für Aufmerksamkeit sorgte und seitdem in vielen anderen Städten nachgeahmt wurde – das Bielefelder Modell. Es ermöglicht Senioren und jüngeren Menschen mit Behinderung ein selbstbestimmtes Wohnen mit einer 24-stündigen Versorgungssicherheit, ohne dass dafür eine Betreuungspauschale anfällt. Inzwischen ist die BGW mit 16 Wohnanlagen nahezu in allen Stadtteilen mit dem Bielefelder Modell vertreten. „In direkter Anbindung an das Bielefelder Modell sind bislang 507 barrierefreie Wohnungen neu geschaffen, sowie weitere 150 barrierearm im Bestand umgebaut worden“, erläutert Oliver Klingelberg, bei der BGW zuständig für das Sozialmanagement.

Sitzen - Warum so viel und was tun wir dagegen?

Sitzen steht auf der Liste der gesundheitsgefährdenden Faktoren ganz weit oben. Die WHO stuft die körperliche Inaktivität, also zu viel Sitzen, als weltweit viertgrößte vermeidbare Todesursache ein. Studien haben gezeigt, dass Menschen, die zu viel Sitzen ein doppelt so hohes Risiko haben an Diabetes und Herzkrankheiten zu leiden. Das Auftreten von Muskel-Skelett-Erkrankungen, Fettleibigkeit, Depressionen, ja sogar von Krebs kann durch zu viel Sitzen begünstigt werden. Außerdem ist das Risiko deutlich vor der statistischen Lebenserwartung zu sterben erhöht.